Shiatsu - Die Körpertherapie

In der Praxis - Ablauf

Shiatsu eignet sich für Menschen jeden Alters und hilft in vielerlei Hinsicht:

  • Entspannung - wirkt gegen Alltagsstress
  • Fördert das Wohlbefinden
  • Regt die Selbstheilungskräfte an
  • Fördert die Selbstwahrnehmung
  • Unterstützt Veränderungsprozesse
  • Wirkt ausgleichend in Krisen

Shiatsu kann bei vielen Beschwerden und Symptomen eine wichtige Hilfe sein, wie beispielsweise bei:

  • Verspannungen, Migräne, Immunschwäche, Rückenbeschwerden, Arthrose, Rheuma, Depression, Angst, Wechseljahrbeschwerden, Asthma, Verdauungsprobleme, Herzrythmusstörungen, Nervosität, ... 

Gespräch und Hilfestellung zur Verankerung einer gesundheitsfördernden Lebensführung ergänzen die energetische Behandlung.

 

Im Anfangs-Gespräch ermitteln wir aktuellen Themen und Ziele der Behandlung, dann folgt die Shiatsu-Behandlung
(ca. 45 Minuten) und in einer kurzen Abschlussrunde, werden noch etwaige Punkte verankert.

 

In der Regel dauert die Sitzung eine Stunde. Für die erste Sitzung bitte 15 Minuten mehr Zeit einplanen.

 

 

Die Behandlung findet in bequemer Kleidung**, auf einer weichen Spezial-Matte (Japanischer Futon), auf dem Boden statt.

 

Falls das bodennahe Liegen nicht möglich ist, kann die Behandlung auch auf einer bequemen Massage-Liege erfolgen. Um vorgängig Information wäre ich froh, besten Dank.

 

**Bitte bequeme Kleidung (z.B. Leggins oder Trainerhosen), langarmiges Oberteil und Socken mitbringen.